Suchbegriff

Tschechiens Interesse an Antalya steigt

Der Vorstandsvorsitzende der Industrie- und Handelskammer Antalya (ATSO) Davut Çetin empfing den tschechischen Botschafter Pavel Vacek.

Der Vorstandsvorsitzende der Industrie- und Handelskammer Antalya (ATSO) Davut Çetin empfing den tschechischen Botschafter Pavel Vacek. Bei dem Treffen, an dem das ATSO-Vorstandsmitglied Cahit Şahin und die Präsidentin der Antalya Förderstiftung Yeliz Gül Ege teilnahmen, wurden Ansichten über Wirtschaft, Tourismus und gegenseitigen Handel ausgetauscht. Zu Beginn seiner Rede mit Informationen über die Wirtschaft Antalyas und ATSO betonte Präsident Davut Çetin, dass der Tourismus und die Landwirtschaft die wichtigsten Motoren der Wirtschaft der Stadt sind. Präsident Davut Çetin erklärte, dass sie die wirtschaftlich am stärksten von der Pandemie betroffene Stadt sei: „Diese Situation hat jedoch das Interesse ausländischer Investoren an Antalya nicht verringert. Ich hoffe, dass Geschäftsleute aus Tschechien in Antalya investieren. Auf diese Weise können wir die Verbindungen zwischen Antalya und Tschechien stärken”, sagte er.

Das Interesse tschechischer Touristen an Antalya nimmt weiter zu

Präsident Davut Çetin sagte: „In Bezug auf den Tourismus hatten wir bis zur Pandemie jedes Jahr eine sich entwickelnde Beziehung. Im Jahr 2017 kamen rund 85.000 Touristen aus Tschechien nach Antalya. Vor der Pandemie haben wir uns den Zahlen von 250 Tausend genähert. Ich hoffe, dass nach der Pandemie Antalya die Urlaubswahl der tschechischen Bürger sein wird“, sagte er.

Wir warten auf Geschäftsleute von Antalya nach Tschechien

Der tschechische Botschafter Pavel Vacek lud die Investoren aus Antalya ein, die Investitionsmöglichkeiten in ihrem Land zu bewerten und sagte: „Wir können auch hier über die Möglichkeiten informieren, indem wir unseren Investoren von Antalya erzählen. Die Entwicklung der Beziehungen zwischen Antalya und Tschechien ist sowohl in freundschaftlicher als auch in wirtschaftlicher Hinsicht sehr wichtig.

Wir können gemeinsame Studien zum Tourismus durchführen

Vacek sagte, dass sie sich des touristischen Potenzials von Antalya bewusst seien: “Wir können einen gegenseitigen Erfahrungsaustausch und Studien im Tourismus durchführen, was für Tschechien ein sehr wichtiges Thema ist.” Am Ende des Treffens überreichte Präsident Davut Çetin Botschafter Vacek das Antalya-Gemälde, das von den Schülern der ATSO Gymnasium der Schönen Künste  in Erinnerung an den Besuch angefertigt wurde.